Webseite durchsuchen

Home
Liebe Gemeindebürgerinnen, geschätzte Gemeindebürger!
 
Ich freue mich, dass Sie den Weg auf unsere Website gefunden haben! Mit der Bestrebung die Gemeinde Unterwart zu einer modernen und bürgernahen Gemeinde weiter zu entwickeln, geht auch die Modernisierung unseres Internetauftritts einher. Hier haben Sie die Möglichkeit sich einfach und schnell über Neuigkeiten zu informieren. Nutzen Sie unser Service. 
Ihr Bürgermeister Josef Horvath
Gemeinde Unterwart
Bez. Oberwart
7501 Unterwart
Tel.: 03352/34 119
Fax: 03352/34 050
 
Amtsstunden:
Montag bis Donnerstag: von 07.30 bis 16.00 Uhr
Freitag: von 07.30 bis 12.00 Uhr

Bürgermeisterstunden:
Montag bis Freitag: von 11.30 bis 12.30 Uhr sowie nach Bedarf (telefonische Voranmeldung)

Information des Landesumweltanwaltes - Osterfeuer

 

Information des Landesumweltanwaltes - Ragweed/Ambrosia/Traubenkraut

 

Geflügelpest, Aufhebung der Stallpflicht

Nachdem  im vergangenen Winter in Österreich und in beinahe ganz Europa vermehrt Fälle von Geflügelpest auftraten, wurde im Jänner 2017, neben anderen Biosicherheitsmaßnahmen, auch die Stallpflicht für Geflügel angeordnet.

Wie von den Experten erwartet, hat sich die Situation mit dem einsetzenden Vogelflug - die Vögel die bei uns überwintert haben sind nach Norden gezogen - und den höheren Temperaturen  seit Anfang März wesentlich gebessert.

Das Bundesministerium für Gesundheit und Frauen hebt daher die Stallpflicht für Geflügel mit Samstag 25. März 2017 auf.


Da jedoch nach wie vor ein gewisses Risiko der Übertragung des Virus von Wildvögeln auf Hausgeflügelbestände besteht, bleiben bestimmte Biosicherheitsmaßnahmen österreichweit in Kraft:

- die Fütterung und Tränkung der Tiere muss im Stall oder unter einem Unterstand erfolgen,
- der Kontakt zu Wildvögel und deren Kot muss bestmöglich hintangehalten werden,
- die Tränkung der Tiere darf nicht mit Wasser aus Sammelbecken für Oberflächenwasser, zu dem Wildvögel Zugang haben, erfolgen,
- die Beförderungsmittel, Ladeplätze und Gerätschaften, die mit Geflügel in Kontakt waren, sind sorgfältig zu reinigen und desinfizieren und
- die Betriebe müssen der Behörde unverzüglich mitteilen, wenn Geflügelherden die Futter- und Wasseraufnahme reduzieren, die Legeleistung zurückgeht  oder eine erhöhte Sterblichkeit der Tiere beobachtet wird.

Diese Biosicherheitsmaßnahmen sind von allen Geflügelhaltern (auch von privaten (Klein)Haltungen) einzuhalten und bleiben so lange in Kraft bis die Situation eine endgültige Aufhebung dieser Maßnahmen erlaubt.

Zusammenfassung zur Geflügelpest in Österreich: Es wurden insgesamt 153 Fälle bei tot aufgefundenen Wildvögeln verzeichnet, in zwei österreichischen Betrieben und in einer Anlage mit Vögeln in Gefangenschaft (Pelikane) musste das dort vorhandene Geflügel tierschutzgerecht getötet und entsorgt werden. 
 

Information der ARGE Wundmanagement Burgenland

 

Burgenländischer Handwerkerbonus 2017

Aufgrund des großen Erfolgs im Vorjahr gibt es auch heuer wieder eine Sonderförderaktion der Wohnbauförderung zur Stärkung der heimischen Wirtschaft und für mehr Beschäftigung.

Mit dem Burgenländischen Handwerkerbonus 2017 werden Arbeitsleistungen für die Sanierung von Eigenheimen oder Eigentumswohnungen sowie Maßnahmen zur Schaffung von Barrierefreiheit gefördert. Die Arbeiten müssen im Zeitraum vom 1. Jänner bis 31. März 2017 erbracht werden und pro Endrechnung mindestens 400 Euro betragen. Gefördert werden 25% der reinen Arbeitsleistung ohne Umsatzsteuer, maximal € 5.000,- (inkl. Fahrt-, Planungs- und Beratungskosten) als nicht rückzahlbarer Zuschuss.

Alle Informationen bezüglich der Fördervoraussetzungen, die Broschüre „Burgenländischer Handwerkerbonus 2017“ zum Download und Unterlagen für die Antragsstellung finden Sie auf der Homepage www.burgenland.at/wbf

Die Burgenländische Landesregierung hat in ihrer Sitzung am 21.3.2017 beschlossen, die Dauer der Richtlinie zum Burgenländischen Handwerkerbonus - Sonderwohnbauförderungsaktion 2017 zur Schaffung von Anreizen für verstärkte ökologische und energetische Maßnahmen bei der Sanierung von Eigenheimen (Ein- und Zweifamilienhäusern) und Eigentumswohnungen im Rahmen des Burgenländischen Wohnbauförderungsgesetzes 2005, LGBl. Nr. 1/2005 i.d.g.F. bis 15. April 2017 zu verlängern.

Anträge können bis 25. April 2017 eingebracht werden.

 
 

Seite 1 von 30

Kontaktdaten

Unterwart 230
A-7501 Unterwart
Tel.: 03352/34119
Fax: 03352/34050
E-mail: post@unterwart.bgld.gv.at

Amtsstunden:
Mo. bis Do.: 07.30 - 16.00 Uhr
Fr: 07.30 - 12.00 Uhr

Bürgermeisterstunden:
Mo. - Fr.: 11.30 - 12.30 Uhr
sowie nach Bedarf (tel. Voranmeldung)